Schlagwort-Archive: DIY

Buch Rezension: A beautiful mess

15.02.2014

Bunt,bunt,bunt und erstaunlich erfrischend präsentiert sich das englischsprachige Buch ‚A beautiful mess‘ von Elsie und Emma, welche der Internet Community bereits durch Ihren äußerst erfolgreichen gleichnamigen Blog bekannt geworden sind.

Elsie und Emma bloggen unter anderen zu Fashion,Fotografie, Do it yourself Homedesign und zu diversen Kochrezepten. Der Erfolgt gibt den beiden Damen recht, inzwischen scharren Sie ein ganzes Team um sich und so gibt es inzwischen einige Unternehmen welche auf deren Blog Werbung für Produkte machen.

Der Fotografische Bestandteil des Blogs ist inzwischen als Buch erschienen, zu dem ich eher zufällig gekommen bin. Beim stöbern auf der Amazon Webseite habe ich das Buch gefunden und habe es innerhalb der letzten zwei, drei Tage zu großen Teilen gelesen.

Das erfrischende an diesem Buch ist es, dass man keine Anleitung zu Kameraeinstellungen, Lichtsetzung oder ähnlichem findet. Dieses Buch regt vielmehr den kreativen Prozess des Lesers an und zeigt, wie man bereits mit geringem Geldbeutel ansehnliche Bilder und Ergebnisse im eigenen Umfeld (zu Hause, Freundeskreis) erzielen kann.

Für mich handelt es sich bei diesem Buch um kein klassisches Fotobuch, sondern um eine Ideen und Anregungswerkstatt in der jeder für sich lustige Ideen zum umsetzen finden kann. Das Buch adressiert bewusst an die Do it yourself Qualitäten jedes einzelnen Lesers und hebt sich mit seinen bunten und kurzen Kapiteln und Bildern vom reinen ‚Lernfotobuch‘ ab.

Ich habe in diesem Buch eine Inspirationsquelle gefunden und aus diesem Grund möchte ich es hier auf meinem Blog weiterempfehlen.

Stay tuned!
Euer Gerhard

A beautiful Mess

Meine Selbstbau Spiegelreflex #DIY, #TwinReflex , #Recesky

11.01.2014

Schon wieder ein paar Tage her, dass ich meinen letzten Blog Eintrag erstellt habe.
Inzwischen habe ich eine sogenannte ‚Do it yourself Twin Reflex‘ Kamera zusammengebaut.

Das aus China kommende und mit englischer Anleitung gelieferte Modell bietet einem einen ungeahnt detaillierten Einbilick in den Aufbau und die Funktionalität einer analogen DSLR Kamera.

Die Anleitung ist leider nicht selbsterklärend und so kostete mich der Aufbau einige Nerven und Zeit. Beim ersten Versuch ist mir ein Teil der Verschlussmechanik gebrochen und so blieb mir nichts anderes über als mir das Modell (ca. 20 EUR) ein zweites mal zu bestellen.

Leider funktioniert der Auslösezähler nicht in der Form wie ich mir das erwartet hätte. Das Zahnrad über welches der eingelegte 35mm Film läuft, nimmt den Film nicht richtig auf und so läuft der Film durch. Ich kann dadurch nach meinem Verständis nicht genau feststellen, an welcher Stelle nach dem weiter drehen das nächste Bild ausgelöst werden kann.

Gibt es eine Möglichkeit das zu verbessern?

 

Wer kann helfen?

Stay tuned, Euer Gerhard!

 

 

Image